Nur Sie sind wichtig.

 

Service - Service - Service Lexikon


Service Lexikon

Das Service-Lexikon der Firma PSG-Elektronik GmbH erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir versuchen in 20 Punkten wichtige Begriffe aus dem Tätigkeitumfeld Service bei Stromversorgungen zu erklären. Für alle Anregungen sind wir dankbar.

1. Service-Center

Ein Service Center bietet mit Durchwahlnummer den direkten Kontakt zu den Mitarbeitern im Service-Bereich. Im Service-Center stehen ausgebildete Techniker stehen zur Verfügung, die auch in der Lage sind Ratschläge für Installation und Wartung der Geräte zu geben.

2. Austauschservice

Ein kostenfreier Austauschservice für kleine USV- Anlagen innerhalb der Garantiezeit. Für USV-Anlagen im Leistungsbereich bis 6 kVA haben wir daher einen Expressaustausch arrangiert. Für einen reibungslosen Ablauf ist die Zusendung eines PDF-Formulars notwendig.

3. Inbertriebnahme

Bei der Inbetriebnahme einer USV-Anlage führt ein Werksvertreter das erste Einschalten der Stromversorgung vor. Selbstverständlich gehört für uns zu der Inbetriebnahme auch eine Überprüfung der Anschlüsse, Einweisung Ihres Bedienpersonals, Wartungshinweise und ein Inbetriebnahme-Protokolls. Gleichzeitig verlängert sich durch unsere Inbetriebnahme die Garantie um 6 Monate. Unsere Techniker von USV-Service können ebenfalls bei der Auswahl des Installationsortes beratend tätig werden, und das Abklemmen sowie den Abtransport bereits bestehender USV-Anlagen organisieren.

4. Wartungsverträge

Eine USV-Anlage kann nur so lange Sicherheit bieten, wie sie selbst korrekt funktioniert. Gemäß Ihren Sicherheitsanforderungen sollten Sie sich deshalb für eine USV-Anlage ein maßgeschneidertes Service-Paket erstellen lassen. Dies ist der beste Garant für die dauerhafte Verfügbarkeit Ihrer Anlage.
Zu Ihrer Sicherheit Ihrer Stromversorgung bieten wir Verträge für vorbeugende Wartungen an, um die Risiken und Kosten zu minimieren, die bei der Störung einer USV-Anlage entstehen können.
Mit dem Abschluss eines Wartungsvertrages bieten wir Ihnen zusätzlichen Schutz. Ein Wartungsvertrag bei der PSG-Elektronik GmbH bietet Ihnen daher folgende Vorteile:

Verlängerung der Garantiezeit , Rabatte auf unsere Stundensätze, Rabatte auf Ersatzteile, Kostenlose Updates für die USV-Software, Vorbeugende Instandhaltung, 24 Std Rufbereitschaft

5. Wartungsumfang

Bei der PSG-Elektronik GmbH gehören folgende Arbeiten zum Wartungsumfang. Wir legen Wert auf Professionalität von Anfang an, für uns steht Ihre Zufriedenheit an erster Stelle. Bei uns hört die Betreuung nicht mit dem Verkauf auf, wir betreuen Sie über die gesamte Lebenszeit der USV-Anlage weiter.Zum Wartungsumfang gehören:

- Reinigung der Anlage
- Überprüfung der der Baugruppen
- Funktionsprüfung
- Kontrolle aller Luftfilter
- Kontrolle aller Kabel und Anschlüsse
- Sichtprüfung Erdung mit Empfehlung von Schutzmaßnahmen
- Durchführung eines Kapazitätstestes mit Protokollierung der Parameter
- wenn möglich Einzelzellenmessung
- Dichte/Temperaturmessung
- Elektrolytstand prüfen/korrigieren
- Thermomessung der Verbinder/Gefäße
- Kontrolle/Reinigung der Anschlüsse und Verbinder

6. Fernüberwachung

Unter Fernüberwachung einer USV-Anlage versteht man Überwachung einer USV-Anlage rund um die Uhr, über eine Telefonleitung. Dabei kann Auswertung des Fehlerspeichers erfolgen. Bei einem Problem meldet sich die USV-Anlage selbstständig beim in einem Servicecenter, sodass ein sofortiges Handeln durch den Kundendienst möglich ist. So stellen Sie eine schnelle Hilfe im Störungsfall sicher, da ständig Zugriff über 24 Stunden erfolgt.



7. Warum ein Wartungsvertrag für USV-Anlagen?

Um die Verfügbarkeit Ihrer USV-Anlage langfristig zu erhalten, bieten wir Ihnen ein USV- Wartungskonzept an, dass auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Durch eine regelmäßige Wartung wird die Lebensdauer der USV Anlage maßgeblich verlängert. Bauteile nutzen sich ab, Einstellwerte können sich verändern und Verbrauchsteile, wie Batterien müssen von Zeit zurzeit überprüft werden. Auch können Staubablagerungen und Luftfeuchtigkeit zu Kriechströmen und Kurzschlüssen auf Leiterplatten führen. Staub, Wärme und Energie bilden eine Grundlage aus der Brände entstehen können.

8. Stromausfälle

In den letzten 12 Jahren hat sich die Stromqualität in Deutschland wesentlich verschlechtert. Eine Hauptursache ist sicherlich die Deregulierung des Strommarktes. Viele Energieversorger haben als erste Maßnahme den Service und die Investitionen reduziert, um Kosten zu sparen.
Im November 2005 legt ein früher Wintereinbruch im Münsterland die Energieversorgung lahm. Plötzlich geht das Licht aus. Rund 250.000 Menschen müssen bis zu fünf Tage ohne Strom auskommen: der größte Blackout in der Geschichte Deutschlands.
Noch schlimmer hätte es im Februar 2012 kommen können. Die Bürger erfuhren erst Tage später: Das deutsche Stromnetz stand an mehreren kalten Wintertagen - zusätzlich belastet durch riskante Stromhandelsgeschäfte - kurz vor dem Zusammenbruch. Notreserven mussten angezapft werden, um die Versorgung zu stabilisieren. Auch die Bundesnetzagentur musste eingestehen, dass die Situation im Stromnetz im Winter 2011/12 war sehr angespannt war.

Die Seite ist im Aufbau.


<<< zurück